Inversion par excellence

Inversionslage
Diese klassische Inversionslage bildet sich im Januar 2005. Während dieser Monat in den Bergen deutlich zu warm ausfiel, wurden in den Tälern stellenweise negativ Rekorde gemessen.
Wie hier auf dem Bild: In der Talsohle des Sylvensteins erreichte die Höchsttemperatur am Nachmittag gerade mal -10°C während man auf den Berggipfeln +10°C und Sonne genießen konnte!